Ihre Baugutachter für Wanzleben-Börde und Umgebung

Bausachverständige, Baugutachter und Immobiliengutachter für Wanzleben-Börde und Umgebung - Dipl.-Ing. Architektur Silke Hentschel

Dipl.-Ing. (Architektur) Silke Hentschel

Bausachverständige und Baugutachterin Wanzleben-Börde

Zum Hoppelberg 6 39164 Wanzleben-Börde Sachsen-Anhalt
Tel:039209 87 90 70 Tel:0800 9 81 81 81 (Gebührenfrei) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Qualifikation
  • Diplom- Ingenieurin Architektur
  • Bausachverständige für Schäden an Gebäuden mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation (PersCert TÜV Rheinland)
  • Bausachverständige für Immobilienbewertung mit TÜV Rheinland geprüfter Sachkunde (PersCert TÜV Rheinland)
  • Bausachverständige für Feuchte- und Schimmelpilzschäden mit TÜV Rheinland geprüfter Sachkunde (PersCert TÜV)
Jetzt unverbindlich Anfrage stellen!

Bauexperts ist eine Sachverständigenorganisation von freiberuflichen Baugutachtern. Im Großraum Wanzleben-Börde steht Ihnen Frau Dipl.-Ing. Silke Hentschel als Baugutachterin zur Verfügung.

Baugutachter mit geprüfter Qualifikation

Bei Bauexperts finden Sie Baugutachter, die Ihre Qualifikation nachgewiesen haben und regelmäßig an Weiterbildungen teilnehmen.

Wir bieten unseren Kunden Dienstleistungen in allen gutachterlichen Bereichen an. Transparent und auf hohem Qualitätsniveau. Unsere Bausachverständige und Baugutachter sind auf Ihre besondere Sachkunde, praktische Erfahrung und persönliche Integrität geprüft.

Bezeichnung als Baugutachter

Die Bezeichnung Baugutachter ist in Deutschland nicht gesetzlich geschützt. Dadurch kann jeder sich als Baugutachter bezeichnen. Die überwiegende Mehrzahl der Gerichte verlangt jedoch, dass sich nur derjenige als Baugutachter bezeichnen darf, der unabhängig und unparteiisch ist und über überdurchschnittliche Sachkunde verfügt.

Beispiele aus der Rechtsprechung:

  • Auch ein freier Baugutachter muss ein fundiertes Fach- und Erfahrungswissen nachweisen. Die Bezeichnung freier Baugutachter kann einem Sachverständigen untersagt werden, wenn er die dazu erforderliche besondere Sachkunde nicht nachweisen kann.
  • Die Benutzung der Bezeichnung von der Handwerkskammer geprüfter freier Baugutachter für das Dachdeckerhandwerk ist irreführend.
  • Die Verwendung eines Rundstempels mit der darin vorgesehenen Angabe anerkannter Baugutachter durch einen Grundstückssachverständigen ist irreführend, weil Verwechslungsgefahr mit dem Rundstempel eines öffentlich bestellten Sachverständigen besteht. Der Begriff des anerkannten Bausachverständigen legt die Assoziation nahe, dass eine staatliche oder amtliche Stelle die Anerkennung ausgesprochen hat.
  • Die Benutzung der Bezeichnung anerkannter Baugutachter ist unlauter, weil sie die Assoziation nahelegt, dass eine staatliche oder amtliche Stelle die Anerkennung ausgesprochen hat.
  • Die Benutzung der Bezeichnung anerkannt durch einen Fachverband oder eine Überwachungsorganisation ist irreführend, wenn der Bausachverständige nicht mehr Mitglied der Organisation ist bzw. die Organisation ein Anerkennungsverfahren nicht durchführt.
  • Die Führung der Bezeichnung anerkannter Baugutachter erfüllt den objektiven Tatbestand des § 132a Abs. 2 StGB, wenn der Sachverständige nicht öffentlich bestellt ist.
  • Die Werbung eines Bausachverständigen mit der Bezeichnung geprüfter Baugutachter ist irreführend, weil eine Einzelperson in keinem Fall auch nur ansatzweise über die vom Bundesgerichtshof geforderte überdurchschnittliche Sachkunde in allen das Bauwesen umfassenden Sachgebieten verfügen kann.

Wanzleben-Börde

Mit Gründung der neuen Einheitsgemeinde Stadt Wanzleben-Börde zum 1. Januar 2010 wurden aus der bisher selbstständigen Stadt Wanzleben und ihren bisherigen Ortsteilen nun Ortsteile der neuen Stadt Wanzleben - Börde. Der Ortsteil Stadt Wanzleben liegt südwestlich der Landeshauptstadt Magdeburg (Sachsen-Anhalt).

Die Stadt Wanzleben ist mit der Gemeinde Augustdorf (NRW) am 3. November 1990 eine Partnerschaft eingegangen. Die Großgemeinde Augustdorf, die heute ca. 10.000 Einwohner hat, wurde 1775 von Graf Simon August zu Lippe gegründet. Die Gemeinde hat eine Größe von 42 km² und liegt zwischen 150 und 200 m über dem Meeresspiegel. Ihre Geschichte ist eng mit der des Truppenübungsplatzes in Senne verknüpft. Die Partnerschaft soll dazu dienen, die Begegnung zwischen den Bürgerinnen und Bürgern von Wanzleben und Augustdorf aus allen gesellschaftlichen Gruppen zu fördern, für ein friedliches Leben und das Wohl der Menschen zu wirken und somit gegenseitiges Vertrauen zu schaffen.

Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis: Börde
Nachbargemeinden: Magdeburg, Sülzetal, Egeln und Oschersleben
Einwohner 2017 (WZL): 14.038 -> 75 Einwohner je km²
Stadt Wanzleben-Börde (Bürgerservice)
Markt 1-2
39164 Stadt Wanzleben-Börde
Telefon:
039209 447-0
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bürgermeister:
Kluge Thomas
Gewerbeamt:
Frau Kochner
Telefon:
039209 447-35
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bauamt:
Olaf Küpper
Telefon:
039209 4475
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ortschaften: Bottmersdorf/ Klein Germersleben, Domersleben, Dreileben, Eggenstadt, Groß Rodensleben / Klein Rodensleben, Remkersleben, Stadt Seehausen, Wanzleben, Zuckderdorf, Stadt Schleibnitz
Zulassungsbezirk: Börde
KFZ-Kennzeichen: BK, BÖ, HDL, OC, OK, WMS, WZL


Jetzt unverbindlich Anfrage stellen!

Anfrageformular

Hinweis: Die Abgabe einer Anfrage ist für Sie unverbindlich und kostenlos!

Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Bearbeitung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelles & Ratgeber

Neueste Meldungen und Informationen.
Top